Portrait

Am meisten berührt hat mich natürlich das Portrait, das Bischof Golser mit geschlossenen Augen, vollkommen in sich gekehrt darstellt. Es ist ein Bild, das zu Herzen geht. Man ahnt einerseits die Größe seines Leidens und sieht doch auch einen tiefen Frieden in diesem Gesicht, eine innere Sammlung mitten in dem Leiden und ein Annehmen von Gottes Willen in dieser menschlich gesprochen so unbegreiflichen Prüfung.

Aus einem Brief Benedikt des XVI. an Gotthard Bonell

 Portraitzeichnungen

Jedes Porträt, das mit Gefühl gemacht wurde,
ist ein Porträt des Künstlers,
nicht dessen, der ihm dafür gesessen hat.

Oscar Wilde, das Bildnis des Dorian Gray